Einen Daumen mit Hilfsfaden stricken

Einen Daumen mit Hilfsfaden stricken

Es gibt viele Methoden, um bei Handschuhen einen Daumen zu arbeiten. Wir nutzen meistens die Methode mit dem Hilfsfaden:

Der Handschuh wird bis zu der Stelle gestrickt, an der der Daumen beginnen soll. Hier werden einige Maschen mit einem Hilfsfaden gestrickt und dann direkt noch einmal mit dem Arbeitsfaden gestrickt, sodass der Hilfsfaden fest eingestrickt wird. Der Handschuh wird zunächst normal nach Anleitung fertig gestrickt.

Dann wird der Hilfsfaden entfernt. Aus den offenen Maschen wird jetzt der Daumen gestrickt.

Diese Technik hat den Vorteil, dass der Daumen ein Muster nicht unterbricht, deshalb wird er häufig bei komplizierten Farb- oder Maschenmustern verwendet. Bei Handschuhen für Babys kann der Daumen problemlos weggelassen werden, indem man den Schritt mit dem Hilfsfaden einfach überspringt. Wir nutzen den Daumen mit Hilfsfaden auch für größere Größen, weil er einfach so unkompliziert ist und gut sitzt.

Mithilfe dieser Technik lassen sich übrigens auch genausogut Fersen in Socken oder Ohren in Mützen einstricken!

Hier zeigen wir die Technik im Detail:

Schritt 1: Strickt bis zum Daumen im Muster

Schritt 1: Strickt nach Anleitung bis zur angegebenen Position des Daumens.

Schritt 2: Strickt die nächsten Maschen mit einem Hilfsfaden

Schritt 2: Strickt die nächsten Maschen mit einem Hilfsfaden. Nutzt dafür ein glattes, fusselfreies Garn in einer Kontrastfarbe, möglichst in derselben Stärke wie der Arbeitsfaden.

Schritt 3: Legt diese Maschen wieder auf die linke Nadel

Schritt 3: Schiebt die gerade gestrickten Maschen wieder zurück auf die linke Nadel, ohne sie dabei zu verdrehen.

Schritt 4: Strickt die Maschen noch einmal mit dem Hauptfaden

Schritt 4: Strickt diese Maschen jetzt noch einmal mit dem Hauptfaden. Der Hilfsfaden ist jetzt fest eingestrickt und fixiert. Strickt den Handschuh laut Anleitung fertig.

Schritt 5: Nehmt die Daumenmaschen neu auf

Schritt 5: Fasst jetzt ober- und unterhalb des Hilfsfadens jeweils so viele Maschen auf, wie ihr mit dem Hilfsfaden gestrickt habt.

Schritt 6: Entfernt den Hilfsfaden

Schritt 6: Entfernt jetzt den Hilfsfaden. Um Löcher am Übergang zu vermeiden, fassen wir an jeder Seite noch je eine zusätzliche Masche auf und stricken sie im nächsten Schritt wieder mit der jeweils nächsten Masche zusammen, damit die Maschenzahl wieder stimmt.

 Schritt 7: Strickt den Daumen

Schritt 7: Strickt den Daumen laut Anleitung. Achtet in der ersten Runde darauf, dass die Maschen nicht verschränkt auf der Nadel liegen, damit sich der Daumen nahtlos in das Maschenbild einfügt.

Fertig!

Fertig! Falls an den Seiten doch Löcher entstanden sind, könnt ihr sie mit einem Stück Faden vernähen - strickt dann den zweiten Handschuh gleich, vergesst aber nicht, den Daumen hier an der anderen Seite zu platzieren!

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.